niederrheinisch - nachhaltig 

02.07.2022

Gnadenbrennstoff

Barbara Franzova - pixabay - bearbeitet.jpg„Energie aus Frimmersdorf. In der südlichen Spitze des Kammerbezirks wortwörtlich ein Kraftquell ohnegleichen […] Wo ein industrieller Impuls von der Art der Grevenbroicher Werke einmal geweckt ist, zündet er weiter. Der […] Kammerbezirk hat in Grevenbroich eine neue Jugend begonnen.“
IHK Mönchengladbach: Lebendige Wirtschaft im Wandel zum Morgen. 1963. S. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 06:28 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

01.07.2022

Stadtflucht oder neue Landlust?

Folie1.jpgEine neue Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung und der Wüstenrot-Stiftung macht Hoffnung für die Zukunft des ländlichen Raums. Dörfer und Kleinstädte gewinnen an Beliebtheit. Seit 2017 entscheiden sich mehr Menschen in Ost- und Westdeutschland für ein Leben auf dem Land. Seitdem haben knapp zwei Drittel der bundesdeutschen Landgemeinden Bewohner*innen durch Zuzug dazugewonnen. Im Viersener Westkreis zählt Brüggen dazu, nicht aber Niederkrüchten oder Schwalmtal. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 07:03 @ Akteure und Konzepte, Raumplanung und Regionalentwicklung | Kommentar hinzufügen

29.06.2022

BUND-Jahresbericht 2021 erschienen

2022-06-29 (2).pngMittlerweile unterstützen 674.740 Menschen die Arbeit des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Der BUND steht für eine ökologische und gerechte Gesellschaft und für eine nachhaltige Politik im Einklang mit den planetaren Grenzen, für Klima- und Ressourcenschutz und die Förderung der Artenvielfalt. Zur Bundestagswahl 2021 veröffentlichten der BUND und DER PARITÄTISCHE eine viel beachtete „Zukunftsagenda für die Vielen“ (1) mit neun Schritten zu einer ökologischen und sozial gerechten Gesellschaft.

Olaf Bandt, Vorsitzender des BUND: “Umwelt- und Naturschutz sind in Zeiten einer sich zuspitzenden Klima- und Ressourcenkrise wichtiger denn je. Bereits 2026 könnte das 1,5 Grad-Ziel überschritten werden. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 19:12 @ Akteure und Konzepte | Kommentar hinzufügen

25.06.2022

Identitätsgeblöke

Uschi Dugulin - pixabay.jpg„lumbung ist das indonesische Wort für eine gemeinschaftlich genutzte Reisscheune, in der die überschüssige Ernte zum Wohle der Gemeinschaft gelagert wird. […] Das Praktizieren von lumbung ermöglicht eine alternative Ökonomie der Kollektivität, des gemeinsamen Ressourcenaufbaus und der gerechten Verteilung. lumbung basiert auf Werten wie lokaler Verankerung, Humor, Großzügigkeit, Unabhängigkeit, Transparenz, Genügsamkeit und Regeneration.“
https://documenta-fifteen.de/lumbung/

„Auf dem Weg zur documenta fifteen lädt ruangrupa gemeinschaftsorientierte Kollektive, Organisationen und Institutionen aus aller Welt ein, miteinander lumbung zu praktizieren und an neuen Nachhaltigkeitsmodellen […] zu arbeiten.“
https://documenta-fifteen.de/

„Die feierlichen Reden von der „Weltkunstschau“, die diesmal aus dem ‚globalen Süden‘ komme, klangen […] oft dermaßen beschwörend und essentialistisch, als hätte man es in Kassel mit einer Kirche zu tun, deren Altar nicht nach Osten ausgerichtet ist, sondern dahin, wo bekanntlich auch die Sehnsucht der Schlagersänger nach einem ungebundeneren Leben wohnt.“
Peter Richter: Kreuz des Südens. Süddeutsche Zeitung vom 23. Juni 2022, S. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 06:29 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

24.06.2022

IHK zum Koalitionsvertrag: Wettbewerbsfähigkeit nicht ohne Energiesicherheit

2022-06-24 (2).pngDie Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein bewertet den Koalitionsvertrag der neuen NRW-Landesregierung (1) in einer ersten Kurzanalyse ambivalent. „Viele wichtige Themen werden aus Sicht der Unternehmen angesprochen“, erklärt IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz (2). 

So widme sich ein ganzes Kapitel der Planungs- und Genehmigungsbeschleunigung. Die Ziele rund um den Bürokratieabbau, den Glasfaserausbau und die Digitalisierung der Verwaltung seien ambitioniert.
 
Die IHK begrüßt die Zielsetzung, Nordrhein-Westfalen zu einem der innovativsten, nachhaltigsten und wettbewerbsfähigsten Wirtschaftsstandorte in Europa zu entwickeln.

„Der Sommer gönnt uns keine Pause“, beschreibt Ralf Stoffels, Präsident von IHK NRW, die aktuelle Situation in der NRW-Wirtschaft. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 19:03 @ Akteure und Konzepte, Wirtschaft und Finanzen, Raumplanung und Regionalentwicklung, Infrastrukturen und Daseinsvorsorge, Strukturwandel im Rheinischen Revier | Kommentar hinzufügen

NABU, BUND & Co zum Koalitionsvertrag: Keine tragbare Grundlage für NRW

2022-06-24 (2).pngDer Koalitionsvertrag von CDU und Grünen (1) weist nach Einschätzung des NRW-Landesverbandes des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) “zu viele Mängel” auf, um ein tragfähiger Zukunftsvertrag für NRW sein zu können. (2) Der NABU-NRW nimmt den Vertrag „maßlos enttäuscht“ zur Kenntnis. Zwar gebe es einige wenige Lichtblicke, wie eine Erhöhung der Mittel für den Naturschutz, dennoch bewertet der NABU den Vertrag “insgesamt deutlich negativ“. (3)

„Trotz unbestreitbarer Fortschritte beim Klimaschutz bleibt der Schutz unserer Biodiversität vollkommen unterbelichtet. Die Koalition scheint auf dem grünen Auge blind zu sein“, kritisiert der BUND-Landesvorsitzende Holger Sticht. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 17:54 @ Akteure und Konzepte, Raumplanung und Regionalentwicklung, Strukturwandel im Rheinischen Revier | Kommentar hinzufügen

18.06.2022

Sommerschockwelle

Adina Voicu -pixabay.jpg„Wir sind Zeitzeugen einer als Reaktion auf Putins Angriffskrieg vorsätzlich herbeigeführten Wirtschafts-, Energie- und Nahrungsmittelkrise.“
Gabor Steingart: The Pioneer Briefing vom 17. Juni 2022

„Für Mieter kann es eine böse Überraschung geben, werden hohe Nachzahlungen fällig werden. Das können schnell mehr als 1000 € sein, da werden Schockwellen durch das Land gehen.“
Bundesnetzagenturchef Klaus Müller in der Rheinischen Post vom 16. Juni 2022, S. B1

„Gleichzeitig zeigt der Energiepreisschock jedoch, dass es zur angestrebten Dekarbonisierung keine Alternative gibt…“
Dennis Huchzermeier u.a.: Deutschland stehen magere Zeiten bevor. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 06:34 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

11.06.2022

Greisenkraftwerk

Pexels auf Pixabay.jpg„Ich bewundere es, wenn jemand ein gutes Arbeitsethos hat. Das mag jetzt vielleicht nicht das Rock-´n`-Rolligste sein, was man über die Stones behaupten kann. Es stimmt trotzdem: Die Stones haben ein großartiges Arbeitsethos.“
Salman Rushdie in der WELT AM SONNTAG am 22. Mai 2022, S. 64

„Das Leben ist halt zu interessant zum Sterben. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 06:34 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

04.06.2022

Leerstellenmarkt

whiteazuri -pixabay.jpg„Die Corona-Pandemie hat den Leerstellenmarkt gehörig durcheinandergewirbelt.“
Pfaffenhofen.de: Viele Lehrstellen sind noch frei. 28. August 2020

„Wenn knapp die Hälfte der Bevölkerung letztlich keine Partei mehr findet, die ihre Sichtweise auch nur annähernd vertritt, ist das nicht nur eine große Repräsentationslücke im politischen System, sondern ein ernstes Problem für die Demokratie. […] Die große Leerstelle im politischen System muss daher dringend geschlossen werden.“
Sahra Wagenknecht: Eine Frage des Milieus. DIE WELT vom 30. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 06:42 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

28.05.2022

Wildnis wagen – auch in NRW?

220528.pngWildnis ist ein Hotspot der Artenvielfalt und Schatzkammer für die genetische Vielfalt und das Leben. Nur hier können sich Arten ohne Einfluss aus Land- und Forstwirtschaft an Veränderungen wie den Klimawandel anpassen. Die Initiative „Wildnis in Deutschland“ ist ein Bündnis aus 20 Naturschutzverbänden und Stiftungen, das sich für mehr große und unzerschnittene Wildnisgebiete einsetzt. Zahlreiche Expert*innen sowie das Bundesumweltministerium und das Bundesamt für Naturschutz unterstützen die Initiative.
Eine „Agenda für Wildnis“ (1) soll die notwendige Debatte für mehr Wildnis anregen, eine konstruktive Diskussion fördern und zu konkreten Ergebnissen führen. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 07:22 @ Akteure und Konzepte, Umwelt und Gesundheit | Kommentar hinzufügen

Erdrettungsjubiläum

Sofia Shultz auf Pixabay 2.jpg„Eine gefährliche Mischung aus Umwelt- und Sicherheitskrisen birgt dem Forschungsinstitut Sipri zufolge komplexe Risiken für den Frieden auf der Welt. Auf dieses “neue Zeitalter der Risiken” seien Entscheidungsträger bislang nicht vorbereitet….“
Friedensforscher zeichnen düsteres Bild. ZDF-heute vom 23. Mai 2022

„Die Mischung ist giftig, tiefgreifend und schädlich. Und Institutionen mit der Macht, Lösungen zu finden, wachen viel zu langsam auf.“
Margot Wallström - ZDF-heute vom 23. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 06:41 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

25.05.2022

SIPRI & Co: Sicherheits-, Entwicklungs- und Umweltpolitik zusammendenken

2022-05-25 (2).pngSicherheitspolitische Perspektiven können den Blick auf die Risiken eines politischen und wirtschaftlichen Handelns schärfen, das auf eigenen Interessen beruht und Wohlstand zu Lasten von Mensch und Natur erzeugt.

1966 hat das schwedische Parlament das „Stockholm International Peace Research Institute“ (SIPRI) ins Leben gerufen. Das zum großen Teil aus schwedischen Staatsmitteln finanzierte Institut arbeitet eng mit den Vereinten Nationen und der Europäischen Union zusammen und versorgte bisher Wissenschaftler*innen, Politiker*innen und Medien mit weltweiten Daten und Analysen zu militärischen Fragen. Besonders bekannt: die jährlichen Berichte zu den Rüstungsexporten.

Unter Federführung der ehemaligen EU-Umweltkommissarin und schwedischen Außenministerin Margot Wallström hat ein Gremium internationaler Umwelt- und Sicherheitsexpertinnen mehr als 30 Wissenschaftler*innen des SPIRI und anderer Institutionen dazu aufgerufen, ein großes Bild der Weltrisiken und deren Bewältigungsmöglichkeiten zu zeichnen. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 19:43 @ Allgemein, Akteure und Konzepte | Kommentar hinzufügen



 

E-Mail
Infos
Instagram