niederrheinisch - nachhaltig 

30.07.2022

Streckbetriebsstörung

Hands off may tags Michael Gaida auf Pixabay.jpg„Wie Deutschlands AKW-Neustart gelingen könnte: Zauberwort Streckbetrieb!“
Bild.de am 26. Juli 2022

„…die zeitlich auf einige Monate begrenzte Verlängerung des AKW-Betriebs wird von den bisher wenigen Befürwortern in der Ökopartei einhellig als “Streckbetrieb” bezeichnet. Diese übereinstimmende Wortwahl lässt aufhorchen.”
DIE WELT vom 28. Juli 2022, S.4

„Wer angesichts der drohenden Gasengpässe behauptet, nur mit Atomkraft einen warmen Winter ermöglichen zu können, führt eine Scheindebatte und rechnet die Leistungsfähigkeit der AKW schön. Sowohl die Opposition als auch die Regierungsparteien stellen leichtfertig den vor elf Jahren von einem breiten Konsens getragenen gesamtgesellschaftlichen Vertrag zum Atomausstieg zur Disposition. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 06:06 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

26.07.2022

Projekt KompaGG-N: Stickstoffüberschüsse vermarkten statt begrenzen?

Folie17.jpgDie Stickstoffbelastung durch Gülle aus der Rindfleischproduktion ist dreimal höher als bei der Gülle aus der Schweinefleischproduktion und im Vergleich zur Geflügelfleischproduktion acht mal so hoch. Das hat Prantik Samanta vom Engler-Bunte-Institut – Wasserchemie und Wassertechnologie beim Karlsruher Institut für Technologie in einer gemeinsam mit Institutschef Prof. Dr. Harald Horn und Dr. Ing. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 19:59 @ Umwelt und Gesundheit | Kommentar hinzufügen

23.07.2022

Unbekannte Substanz im Wasser der Maas

2022-07-23.jpgDas Wasserversorgungsunternehmen Waterleiding Maatschappij Limburg (WML) hat Mitte Mai 2022 zunächst zufällig und in geringer Konzentration eine unbekannte Substanz im Wasser der Maas gefunden. Seit Mitte Juni wird der Stoff in hoher Konzentration gemessen. Er hat den Namen „GC Aqua-0092“ erhalten. Noch ist unklar, ob er schädlich ist oder nicht. Vermutet wird, dass der Stoff aus der Wallonie stammt. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 10:13 @ Umwelt und Gesundheit | Kommentar hinzufügen

Sommerpaff

IMG_4053 (2).jpg„Ich habe bei einem Zug von Rostock nach Hamburg gesehen, wie Menschen buchstäblich aus dem Zug gefallen sind, als die Türen geöffnet wurden.“
Martin Burkert (Vizechef der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft) in der WELT am Sonntag vom 17. Juli 2022, S. 2

„Zug, Zug, der Zug hat keine Bremse…“
Mia Julia & Lorenz Büffel & Malle Anja - Der Zug hat keine Bremse (2020)

„Puff-puff Eisenbahn - jetzt fahren wir nach Wiesenplan!“
Aus: Ausflug mit der Eisenbahn von Christian Morgenstern (1871 – 1914)

„Wer nicht mit dem Wort »Puffmama« in einem Partysong daran erinnert werden will, dass es in seiner Stadt Prostitution gibt, sorgt dafür, dass diese Frauen unsichtbar bleiben.“
Carola Padtberg: Singt es laut heraus! – Spiegel-online am 14. Juli 2022

„Mit ein wenig Sprachverständnis - reift so langsam die Erkenntnis: Zweimal Puff erfreut unbändig, einmal Puff ist unanständig.“
Aus: Günter Nehm (1926-2009): Nostalgie auf Schienen

„Ich habe solche Zustände wie in diesem Sommer noch nie erlebt. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 06:18 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

19.07.2022

Lars Chittka: Über das Bewusstsein der Bienen

220719 Ralphs Fotos auf Pixabay.jpgDass Bienen intelligenter sind als zuvor angenommen, zeigen Untersuchungen des Verhaltensökologen Lars Chittka (1) von der Londoner Queen Mary University. Chittka wurde 1963 in Bad Homburg geboren, hat Biologie in Göttingen und Berlin studiert und war 2017/18 Fellow im Berliner Wissenschaftskolleg (2). Er beschäftigt sich seit 30 Jahren mit Bienen und gilt als einer der führenden Experten für deren sensorische Systeme und Kognition. 

Am 19. Juli 2022 hat er sein neuestes Buch „The mind of a bee“ veröffentlicht. Der Guardian (3) und ExtremeTech (4) berichten darüber. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 20:59 @ Umwelt und Gesundheit | Kommentar hinzufügen

16.07.2022

Bauernverzauberung

oleg553 - pixabay.jpg„Unsere Aufgabe ist es, Landwirten und Landwirtinnen Lösungen zur Verfügung zu stellen, mit denen sie ihre Pflanzen schützen und gleichzeitig die Umwelt schonen können. Denn dann muss sich niemand zwischen Produktivität und Nachhaltigkeit entscheiden […] Das Festhalten an Ideologien und alten Kommunikationsstrategien bringt uns nicht weiter, sondern kostet wertvolle Zeit und führt in die Sackgasse.“
Michael Wagner (BASF), Anzeige in DIE ZEIT vom 14. Juli 2022

„Die Entwicklung einer zukunftsfähigen, resilienten und nachhaltigen (regionalen) Land- und Ernährungswirtschaft in Niedersachsen mit qualitativ hochwertigen, vielfältigen Produkten zu fairen und marktfähigen Preisen entlang der Wertschöpfungskette mit hohen Umwelt-, Klimaschutz-, Gesundheits-, Arbeits-, Sozial- und Tierwohlstandards steht im Mittelpunkt.[…] Die Eingaben werden von einem Zukunftsbürgerrat gesammelt und mit den vorhandenen Strategien des Lands Niedersachsen abgeglichen. Außerdem wird die rechtliche und finanzielle Machbarkeit geprüft.“
Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz: Gesellschaftsvertrag gestartet. Pressemitteilung vom 11. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 06:58 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

14.07.2022

Bauernunruhen

Fortschritt im Ruin.jpgDie Bauernunruhen rund um die Stickstoffpolitik in den Niederlanden und die Solidaritätsbekundungen im niederrheinischen Grenzland oder das Nitratproblem im Kreis Viersen deuten an, dass Landwirtschaft und neoliberaler Kapitalismus nicht zusammenpassen. Bauern und Bäuerinnen zerreiben sich zwischen ökonomischem Überlebenskampf, dem Druck des Einzelhandels und den gesellschaftlichen Vorstellungen von Umwelt-, Tier- und Naturschutz. Sie könnten auch zu einer am Gemeinwohl orientierten Nachhaltigkeitsökonomie inspirieren. Mehr dazu im Text Bauernunruhen: Fortschritt für nachhaltiges Wirtschaften oder für den “Ruin der Fruchtbarkeitsquellen”?

Folie7.jpg

Grenzlandgruen - 09:28 @ Kreis Viersen, Infrastrukturen und Daseinsvorsorge | Kommentar hinzufügen

09.07.2022

Pflanzrendite

Martin Ludlam - pixabay.jpg„Aus dem Boden emporwachsende Pflanzen sind für das Leben unerlässlich.“
Mary Ruefle: Beobachtungen am Boden. Mein Privatbesitz. 2022

„Ich stelle mir die Pflanzen gerne als fürsorgliche Eltern vor, die unsere Existenz überhaupt erst ermöglicht haben und nun einschreiten, nachdem sie erkannt haben, dass wir schlicht unfähig sind, uns eigenständig zu entwickeln.“
Stefano Mancuso: Die Pflanzen und ihre Rechte. Eine Charta zur Erhaltung unserer Natur.2021, S. 14

„Wir Menschen sind auf die Natur angewiesen. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 06:39 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

06.07.2022

EU-Renaturierung: Lebensräume wiederbeleben

2022-07-06 Renaturierung.JPG -2.jpgMehrfach verschoben und nun doch veröffentlicht: Am 22. Juni 2022 hat die EU-Kommission eine grundlegende, kostenwirksame Investition in menschliches Wohlbefinden angekündigt. Die Generaldirektion Umwelt stellte ihren umfangreichen Verordnungsentwurf zur Wiederherstellung der Natur (1) vor und will mit einer weiteren Verordnung zur nachhaltigen Nutzung von Pflanzenschutzmitteln die Verwendung chemischer Pestizide bis 2030 um 50 % verringern.

Der Entwurf zu dem so genannten EU-Renaturierungsgesetz ist Teil des Gesamtpakets des European Green deals. Das Gesetz soll bis 2050 Schäden an der europäischen Natur beheben. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 06:54 @ Akteure und Konzepte, Umwelt und Gesundheit | Kommentar hinzufügen

02.07.2022

Gnadenbrennstoff

Barbara Franzova - pixabay - bearbeitet.jpg„Energie aus Frimmersdorf. In der südlichen Spitze des Kammerbezirks wortwörtlich ein Kraftquell ohnegleichen […] Wo ein industrieller Impuls von der Art der Grevenbroicher Werke einmal geweckt ist, zündet er weiter. Der […] Kammerbezirk hat in Grevenbroich eine neue Jugend begonnen.“
IHK Mönchengladbach: Lebendige Wirtschaft im Wandel zum Morgen. 1963. S. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 06:28 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

01.07.2022

Stadtflucht oder neue Landlust?

Folie1.jpgEine neue Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung und der Wüstenrot-Stiftung macht Hoffnung für die Zukunft des ländlichen Raums. Dörfer und Kleinstädte gewinnen an Beliebtheit. Seit 2017 entscheiden sich mehr Menschen in Ost- und Westdeutschland für ein Leben auf dem Land. Seitdem haben knapp zwei Drittel der bundesdeutschen Landgemeinden Bewohner*innen durch Zuzug dazugewonnen. Im Viersener Westkreis zählt Brüggen dazu, nicht aber Niederkrüchten oder Schwalmtal. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 07:03 @ Akteure und Konzepte, Raumplanung und Regionalentwicklung | Kommentar hinzufügen



 

E-Mail
Infos
Instagram