niederrheinisch - nachhaltig 

23.07.2022

Unbekannte Substanz im Wasser der Maas

2022-07-23.jpgDas Wasserversorgungsunternehmen Waterleiding Maatschappij Limburg (WML) hat Mitte Mai 2022 zunächst zufällig und in geringer Konzentration eine unbekannte Substanz im Wasser der Maas gefunden. Seit Mitte Juni wird der Stoff in hoher Konzentration gemessen. Er hat den Namen „GC Aqua-0092“ erhalten. Noch ist unklar, ob er schädlich ist oder nicht. Vermutet wird, dass der Stoff aus der Wallonie stammt. Die WML hat drei externe Forschungsinstitute damit beauftragt herauszufinden, um welche Substanz es sich handelt. Seit über einem Monat fördert die WML kein Trinkwasser mehr aus der Maas. Statt aufbereitetem Maaswasser kommt jetzt in rund 160.000 Haushalten Grundwasser aus dem Wasserhahn. Das verschärft die derzeitige Dürresituation. Über den unbekannten Stoff in der Maas informierte der WML-Hydrologe Peter van Diepenbeek im Sender L1. (1)

Quelle

1. Linssen, Jolien; van den Broek , Jos. Nog veel onduidelijkheid over onbekende stof in de Maas. 1 Limburg. [Online] 22. Juli 2022. https://www.1limburg.nl/nieuws/1807155/nog-veel-onduidelijkheid-over-onbekende-stof-in-de-maas

Grenzlandgruen - 10:13 @ Umwelt und Gesundheit | Kommentar hinzufügen



 

E-Mail
Infos
Instagram