niederrheinisch - nachhaltig 

14.10.2021

Aufruf zur Kurskorrektur: Brief an SPD, CDU, Grüne und FDP

annapictures auf pixabay.jpgAuf Initiative des Rats für nachhaltige Entwicklung haben 15 wissenschaftliche Beiräte einen gemeinsamen offenen Brief an die Bundesvorsitzenden, Generalsekretäre sowie die Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen von SPD, Bündnis 90/ Die Grünen, FDP und CDU/CSU geschickt. 

Deutschland brauche jetzt eine Strategie für den „zügigen Übergang zu Klimaneutralität bei gleichzeitigem Erhalt unserer Wettbewerbsfähigkeit, im Einklang mit den planetaren Grenzen”, heißt es in dem Aufruf, der heute veröffentlicht (1) wurde.
 
Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) hat sich gegen eine Unterzeichnung entschieden. Den Grund dafür erklärt seine Vorsitzende Prof. Dr. Claudia Hornberg: „In der finalen Fassung bleibt der Brief aus Sicht des SRU zu weit hinter den ökologischen Notwendigkeiten zurück und damit zu weit hinter dem, was der Rat vertritt.“ (2)

Der SRU fordere zum Beispiel einen schnelleren Kohle- und Erdgasausstieg, der mit dem Parisabkommen vertretbar ist  oder eine Wasserstoffstrategie, die allein auf mit erneuerbarer Energie erzeugtem Wasserstoff beruht. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 11:48 @ Akteure und Konzepte | Kommentar hinzufügen